an Horrortag verfolgt von 3 Leuten

Das Traumdeutungsforum
Antworten
Benutzeravatar
Andreas

Alter:
Geschlecht: m
Administrator
Beiträge: 618
Dabei seit: 2013

an Horrortag verfolgt von 3 Leuten

Beitrag von Andreas » Do 14. Mär 2019, 17:12

Ich träume in letzter Zeit immer wieder von dem selben Mann. Ich kenne ihn persönlich nicht. Er war damals nur wenige Jahrgänge über mir und wohnt tatsächlich nicht weit von mir entfernt. Ich kann mich aber nicht mehr dran erinnern wann ich ihn das letzte mal persönlich gesehen habe. Ich würde nur gerne verstehen, wie mein Unterbewusstsein auf diesen Mann kommt und wieso er ständig mit diesen Handlungen in meinem Traum vorkommt. Ich nenne ihn in diesem Kommentar Paris. Das ist jetzt nur ein großer Traum. Er kommt aber ständig in all meinen anderen Träumen vor.

Ich war mit meiner Mutter am Flughafen und wir haben gewartet bis wir endlich ins Flugzeug einsteigen konnten. Daraufhin kam eine laute Männer Gruppe angelaufen. Alle leben im selben Ort wie ich. Jedoch konnte ich nur ein Gesicht erkennen. Mit diesem Mann kam ich dann auch in ein ganz kurzes Gespräch. Kurz darauf sind wir ins Flugzeug gestiegen und statt meiner Mutter sahs er neben mir. Es war ein langer Flug, wo wir uns richtig kennengelernt habe und auch sehr viel Spaß in der Gegenwart vom anderen hatten. In einem anderen Szenario war ich mit Freunden unterwegs und wir hatten sehr viel Spaß. Wir waren in der Gegend wo ich als kleines Mädchen aufgewachsen bin. Irgendwann wurde der schöne Tag zu einem Horror Tag. Draußen schien ein Bürgerkrieg zu sein. Meine Freunde und ich haben sich in einem kleinem Lebensmittelladen in der Nähe versteckt.Irgendwann kamen 3 Leute ins Geschäft und haben versucht uns zu verletzten bzw. umzubringen. Wir haben alles mögliche versucht um uns zu retten. Wir liefen aus dem Geschäft raus, woraufhin meine Eltern und die meiner Freunde uns mit guter Laune entgegen gekommen sind und haben versucht uns gute Laune zu machen. Als wir weiter gelaufen sind, kamen die 3 bösen Leute auf uns zu gerannt und haben gegen uns gekämpft. Als ich schon verletzt und kaum bei Bewusstsein gewesen bin, kam Paris aus dem nichts. Er kam voller sorge auf mich zu gerannt hat mich in den Arm genommen und mir seine liebe gestanden. Komischerweise war ich in diesem Moment schwanger von ihm. Auf einmal war ich in einer Wohnung. Aus einem Zimmer kam auf einmal Paris. Wir waren ein Paar. Wir haben nebenbei unsere Hochzeit geplant. Er war der perfekte Freund. Er ist auch super mit meiner Familie klar gekommen.
Hallo, offensichtlich geht es um ein Thema aus deiner Kindheit:
..in der Gegend wo ich als kleines Mädchen aufgewachsen bin. Irgendwann wurde der schöne Tag zu einem Horror Tag
Hier zeigt der Traum dir, dass es da um etwas geht, was deine Kindheit verdunkelt hat - und dies beschäftigt dich bis heute, deswegen taucht es noch immer im Traum auf. Frage dich darum einfach mal, was es war, was deine Kindheit so verdunkelt hat, dass es dein Unterbewusstsein wie ein Horror wahrgenommen hat. Bewusst hast du es vielleicht gar nicht so schlimm erlebt, weil du es möglicherweise verdrängt hast. Aber damit du begreift, dass es wichtig ist, stellt dein Unterbewusstsein es dir im Traum so heftig dar. 3 böse Personen das könnten drei bedrohliche Aspekte des damaligen Genschenes gewesen sein - überlege dir da einfach mal was das aus deiner Kindheit war ? - und dann mache eine innere Arbeit, damit du nachträglich einen Frieden damit findest und nicht mehr von diesem Thema verfolgt wirst.

Paris steht da vermutlich symbolisch einfach nur für etwas oder eine Person die du als stark und dich rettend empfunden hast. Eventuell ist er ein Symbol für einen schützenden Freund (?), vielleicht aber auch ein Symbol für eine Tätigkeit in die du dich sozusagen geflüchtet hast (Schwangerschaft = zb ein Projekt). Da müsstest du diesen Schulkamerad etwas beschreiben, was ist oder war das markanteste an ihm ? daraus kannst du dann ableiten für was er symbolisch in deinen Träumen stehen könnte.

lg von Andreas

Antworten