Geständnis & Beziehung sabotieren

Das Traumdeutungsforum
Antworten
vrone96
Studentin
Alter:
Geschlecht: w
Beiträge: 3
Dabei seit: 2017

Geständnis & Beziehung sabotieren

Beitrag von vrone96 » Sa 9. Dez 2017, 01:21

Halllo zusammen,
Ich habe letztens bereits diesen Traum mit dem ,,Falschen Musiker" und der Suche nach dem echten Musiker gepostet.
Gestern hatte ich wieder einen ähnlichen Traum.
Dazu kurz zur Vorgeschichte aus dem realen Leben:
Ich habe vor einigen Wochen viel mit einem Mann, der für mich sehr interessant war, unternommen und von beiden Seiten wollten wir mehr als nur Freundschaft, diese Fronten hatten wir beide von Anfang an geklärt aber irgendwann hat er abgeblockt, ich glaube er hat eine Andere kennengelernt.
Jedenfalls hat letztens meine beste Freundin ihn auf Facebook angeschrieben, weil er ihr eine Freundschaftsanfrage geschickt hat, die beiden sich aber nicht kennen. Es handelte sich nur um eine Verwechslung, aber kurz darauf haben die beiden sich über mich unterhalten. Kurz und knapp hat er ihr geschrieben,er wäre sich seiner Gefühle mir gegenüber unsicher gewesen aber ich habe letzten Endes den Kontakt abgebrochen; das stimmt aber nicht ich habe zum Schluss raus den Kontakt gesucht und wollte endlich klare Verhältnisse haben. Und das, dass er sich seiner Gefühle mir gegenüber nicht sicher war habe ich auch zum ersten Mal gehört

So jetzt aber zum Traum:

Ich habe wieder geträumt, dass ich mit meinem Lieblingsmusiker in einer Beziehung bin war auch alles gut soweit. Dann habe ich mit der zuvor beschriebenen Personen (nennen wir ihn Sam) ein Gespräch geführt, in dem er mir gesagt hat, dass er keine Gefühle für mich hat (das Gespräch, dass er mit meiner besten Freundin über mich hatte war mir auch im Traum voll bewusst)
Als er mir das gesagt hat, war ich nicht traurig ich hab mich richtig gefreut, dass er es endlich vor mir persönlich zugibt und nicht nur durch einen Chat mit meiner besten Freundin, es fühlte sich an, wie ein Sieg. Und darauf hin haben wir beschlossen Freunde zu bleiben, weil wir uns ja eigentlich immer noch gern haben und ich war voll ends zufrienden damit.

In der nächsten Traumszene waren mein fester Freund, also mein Lieblingsmusiker , ,,Sam" und ich zusammen unterwegs. Am Anfang war alles entspannt; Sam und ich wollten ja jetzt Freunde sein und mein Freund schien auch kein Problem damit zu haben.
Doch plötzlich hatte ich das Gefühl, dass Sam meiner Beziehung schaden wollte und er war ganz dicke mit meinem Freund und dann hat er mich auch ganz verschlagen angegrinst und dann bin ich aufgewacht.

Was meint ihr wie kann man das deuten, dass ich mich zum einen so darüber gefreut hab, dass er es endlich persönlich zugegeben hat & zum anderen die Angst dass er meine Beziehung sabotiert?

Vielen Dank schon mal im Vorraus,
Vroni :)

Benutzeravatar
Andreas

Alter:
Geschlecht: m
Administrator
Beiträge: 621
Dabei seit: 2013

Beitrag von Andreas » So 10. Dez 2017, 04:50

Hallo Vroni,
das hört sich so an, als wärst du / bzw dein Unterbewusstsein sehr froh darüber, dass du klare Verhältnisse hast. (Du schreibst ja auch, dass du versucht hast, klare Verhältnisse zu schaffen). Nun glaubst du dass dir dies gelungen ist..

aber

was, wenn das was er im chat mit der Freundin gesagt hat, gar nicht stimmt - und zwar sind sich ja sowieso die allerwenigsten Menschen bewusst über das was in ihnen selbst abgeht - ich denke der zweite Teil deines Traumes zeigt dir, dass es in ihm sehr wohl einen Teil gibt, der gerne die Rolle des Lieblingsmusikers übernehmen würde, auch wenn er sich darüber gar nicht bewusst ist.
Nun aber zu dir: Dir kann der Traum auch anzeigen, dass ein Mann deinen "Lieblingsmusiker" zerstören muss, weil in der Realität gibt es eben den perfekten Mann nicht. Das ist zwar traurig aber wahr..

Den Traum bearbeiten solltest du deswegen weil da zum schluss ja ein negatives Gefühl vorgeherrscht hat:
Hierzu kannst du dir zb alle 3 Personen vorstellen, also DU, den Lieblingsmusiker, und Sam innerlich vorstellen, zb im Dreieck, und du lässt in jede dieser drei Personen so viel Licht einfließen, bis sich alles Dunkle, was du wahrnimmst oder fühlst, auflöst.
Und dann machst du das selbe mit den 3 Energieverbindunegn die diese Personen untereinander haben (also die 3 Linien von den Personen untereinander), auch hier alle dunklen wahrnehmungen mit Licht auflösen. (Wenn nichts Dunkles mehr vorhanden ist, dann kann auch keine Sabotage geschehen.)


lg von Andreas

jayjay

Alter:
Geschlecht: w
Beiträge: 10
Dabei seit: 2017

Beitrag von jayjay » So 10. Dez 2017, 18:58

Dass dich Sam am Ende angegrinst hat ist meiner Meinung nach kein gutes Zeichen, vielleicht ist er doch nicht der für den du ihn hältst? Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem Klarträumen (also dem Steuern deiner Träume) und denke, dass dir sowas vielleicht weiterhelfen könnte. Denn dann könntest du ihn einfach fragen was sein Verhalten soll :)

Antworten